Impressum | Newsletter |
Mehr als Natur und Hippies

Ausflugsziele auf Ibiza

Auf Ibiza finden sich verhältnismäßig wenig touristische Ziele. Die Ausflugsbusse der organisierten Touren steuern in erster Linie den Hippimarkt in Punta Arabi an. Dieser Markt findet jeden Mittwoch auf dem Gelände des Club Punta Arabi (bei statt.
An etwa 400 Ständen bieten die Händler – nur noch zum Teil Späthippies – ihre Ware an. Entstanden sind diese Märkte in einer Zeit, als die auf Ibiza ansässigen Aussteiger ihre Handarbeiten zu Geld machen wollten. Heute sind die Märkte eher ein Touristenziel und die Waren meist überteuert.
Zum Angebot der Händler reicht vom reichhaltiges Bekleidungsangebot (T-Shirts, Kleider, Strankleidung) mit meist »hippigen« Mustern oder Aufdrucken bishin zu Schmuck und Kunsthandwerk in allen Variationen.
Ergänzt wird das Angebot durch Straßenmusiker, Wahrsager, Piercing-Stecher und Tattookünster. Letztere bieten in der Regel auch Mehndi / Henna an.

Hippimarkt in Las Dalias
Der zweite große Hippimarkt der Insel findet jeden Samstag beim Kulturzentrum Las Dalias der Ortschaft Sant Carles statt. Diese Markt ist kleiner als der im Punta Arabi, die angebotenen Waren sind aber in der Regel hochwertiger – und teuer.
Naturdenkmäler und Höhlen auf Ibiza

Cova de Can Marca
Die etwa 100.000 Jahr alte Tropfsteinhöle östlich von Port de Sant Miquel diente zeitweilig Schmugglern als Unterschlupf. Die einzige Tropfsteinhöle auf Ibiza kann heute bescihtigt werden – Light & Sound-Show inklusive.
täglich 10:30 bis 19:30 Uhr, in den Wintermonaten 11:00 bis 17:00 Uhr
Einritt: 6 Euro

Es Culleram – Opferhöle der Göttin Tanit
Einst diente dei Höhle bei Cala de Sant Vicent als Opferstätte für Tanit, die wichtigste Göttheit der Karthager. In den 1970ger Jahren war sie als Treffpunkt für spirituelle Handlungen bekannt. Die Höhle im Norden der Insel ist heute frei zugänglich und kann (auf eigene Gefahr) betreten werden.

Phönizische Siedlungen
Die Überreste der Siedlung »Ebysos« aus dem 7. Jahrhundert vor Christus können heute noch in der Ortschaft Sa Caleta besichtigt werden.
Auch die Inselhauptstadt Eivissa geht auf eine Gründung der Phönizier zurück. Die Fundstücke der alten Siedlung können heute im Museu Monográfico del Puig Molins besichtigt werden.

Reste der römischen Kultur
An die römischen Zeit erinnert auf Ibiza nur noch wenig. Die Grundmauern einer römischen Siedlung bei Ses Pais sind nahezu die einzigen sichtbaren Zeugen dieser Zeit.
Wehrkirchen und Kirchen auf Ibiza
Zum Schutz vor Piratenangriffen wurden auf Ibiza zahlreiche Wehrkirchen errichtet.
Die bekanntesten Gebäude dieser Art stehen in den Orten Sante Eulalia, Sant Miquel und Sant Carles.
Sehenswerte Kirchen sind zudem in Jes´s, Sant Joan und Santa Agnès zu besichtigen.